2 online   |   30.06.2022   |   16:35 Uhr

RSS-Feed Drucken Link senden
Bericht

Neue Bäume zwischen Schapen und Weddel

27.10.2009

Eine Weile ist es schon her, dass an der Weddeler Straße eine Reihe von Apfelbäumen gepflanzt wurde.
Gespendet vom Schapener Zahnarzt Hanfried Gronwald sollten diese in eine ertragreiche Zukunft blicken und viele Spaziergänger, Anwohner und Autofahrer erfreuen.
Leider gibt es anscheinend Menschen unter uns, die etwas gegen Apfelbäume haben und so wurden diese zum größten Teil abgebrochen.
Ein zweiter Versuch mit neuen Bäumen ging ebenfalls schief. Sturmschäden, Vandalismus, Trockenheit und Krankheiten machten ein Anwachsen der Stämme unmöglich.
Im Oktober wurde nun ein letzter Versuch gestartet, die Weddeler Straße in eine „Apfelmeile“ zu verwandeln.
Nach fachkundiger Beratung durch die Baumschule Grünewald aus der Nähe von Duderstadt, wurden spezielle Sorten gewählt, welche auf unserem heimischen Boden gut wachsen können. Nach gründlicher Vorbereitung des Untergrundes konnten die neuen Hochstämme am 21.10 in die Erde gesetzt werden.
Von der Ortsfeuerwehr mit reichlich Wasser begossen blicken diese nun in eine hoffentlich bessere Zukunft!
Was auch immer die Apfelbaumgegner dazu bewegt hat, die ersten Bäume so stark zu beschädigen, hoffen wir, dass es unter den wachsamen Augen Aller diesmal gut geht.
Besonderer Dank gilt an den Spender Hanfried Gronwald und den „Pflanzteam“ Bernd und Lars Vetter sowie Götz-Hendrik Gronwald.
Der Feuerwehr Schapen ist es außerdem zu verdanken, dass die Bäume mit ausreichend Wasser versorgt werden!

Heike Vetter

Zurück

notruf