1 online   |   30.06.2022   |   15:48 Uhr

RSS-Feed Drucken Link senden
Bericht

Löschpiraten: Was passiert wenn´s "piept"?

05.06.2014

Zu Beginn des heutigen Kinderfeuerwehrdienstes gab es erst einmal ein paar Fragen an die Löschpiraten!! Was ist zu tun, wenn man einen Notfall melden will? Wer lässt die Pieper "piepen"? Was machen wir als Kinderfeuerwehr eigentlich, wenn Alarm ist und wir sind gerade da?

Im Anschluss an die "Theorie" zeigten drei Aktive Kammeraden und ein Jugendfeuerwehrmitglied den Kindern, anhand einer kleinen Einsatzübung, was die Feuerwehrleute tun, wenns brennt und es wurde erklärt, was so alles zur Ausrüstung gehört.

 

In einem leerstehenden Haus wurde dann mit einer Nebelmaschine ein Raum ordentlich verqualmt um so eine Brand zu simulieren. Das Feuerwehrfahrzeug wurde in Postition gebracht, Schlauch & Co. vorbereitet und die Feuerwehrleute bereiteten sich auf ihren Einsatz vor.

 

Dann ging es los: Der Qualm (der natürlich völlig ungefährlich ist!!) kam bereits aus dem Fenster, es war also Eile geboten - schließlich könnte es ja sein, dass in dem Raum noch jemand ist und es soll ja auch möglichst wenig Schaden entstehen. Der Angriffstrupp machte sich auf den Weg...........die Kinder durften mit einem Sicherheitsabstand folgen. Nachdem die Person - in Form eines Dummys - gerettet war, konnten auch die Kinder die wollten, den Raum betretet um mal zu erleben, wie wenig man im Einsatz bei dichtem Rauch sieht!

 

Die Löschpiraten konnten neuen Kinderfeuerwehrkindern schon selbst viel erklären und zeigen und das bereits vorhandene Wissen wurde aufgefrischt!

 

Wir hatten einen tollen Dienstnachmittag und sagen DANKE!!!!

Zurück

Loeschpiraten