1 online   |   30.06.2022   |   15:14 Uhr

RSS-Feed Drucken Link senden
Bericht

Löschpiraten erobern "Lenges Hof"

02.05.2013

Viel sehen und erleben konnten die Löschpiraten am 2.Mai im Museum „Lenges Hof“. 
 
Die landwirtschaftlichen Geräte und Gegenstände aus dem täglichen Leben der vergangenen Jahrzehnte auf dem Land, konnten die Kinder nicht nur bestaunen sondern auch anfassen.
 
Hartmut Lenge und Hellmut Poppe zeigten und erklärten anhand vieler verschiedener Arbeitsgeräte, wie schwer die Arbeit auf dem Acker, im Stall und auch im Haushalt früher gewesen sein muss.
Wie schwer war früher ein Kochtopf? Wie wurde gewaschen und gebügelt?  Wie arbeitete man mit einem Dreschflegel? Wie wurde gesät, gepflanzt und geerntet? Mit welchen Hilfsmitteln wurde gemessen und gewogten? Oder - wie wohnten die Leute früher? Auf vielen Fotos, Bildern und Karten konnten die Kinder auch sehen wie sich Schapen in den vergangenen Jahren verändert hat. Das Alles und noch viel, viel mehr gab es zu entdecken!
 
Außerdem konnten alle ihr Glück beim Melken der Modellkuh „Liese“ versuchen,  die Eiersortiermaschine ausprobieren,  Wasser mit der Hand pumpen  und zum Schluss sogar noch echte Ziegen füttern.
Und wer schon immer mal wissen wollte, wie viel die Kinderfeuerwehr zusammen wiegt – diese Frage können wir jetzt auch beantworten: Denn auf  einer großen Viehwaage erzielten die Löschpiraten ein Gesamtgewicht von 297 Kilo.
 
Wir bedanken uns für den superschönen und spannenden Dienstnachmittag  - wir kommen gerne mal wieder auf „Lenges Hof“ vorbei!

Zurück

uebung